Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer.

Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer

03.03.11 - 13:46 Uhr

von: wumble

Unser erster Eindruck: Der Dual Epilierer auf dem Trockenen.

Viele trnd-Partner haben inzwischen Erfahrungen mit dem Dual Epilierer außerhalb von Badewanne und Dusche gesammelt. Zeit für einen ersten Eindruck zum Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer in der Disziplin “Trockenepilation”.

trnd-Partnerin hope0205 hat zum Beispiel ihre Mädels zu einer “Haarparty” eingeladen und zusammen mit ihnen die trockene Variante der Epilation ausprobiert:

Die trockene Variante auf der Haarparty von trnd-Partnerin hope0305.

Die trockene Variante auf der Haarparty von trnd-Partnerin hope0205.

[...] Heute ein live bericht von unserer Haarparty im wahrsten sinne des Wortes beginnend mit dem Haare färben , strähnchenkunde und während der Wartezeit natürlich gleich mal den NEUEN von Braun getestet ! Meine Mädels waren begeistert, sogar die mit wenig Mut, war positiv überrascht und will ihn sich jetzt unbedingt mal für die Wanne ausleihen ;) ;) bisher wurde nur Trocken epiliert!!! Wow, das ziept ja fast gar nicht war die eine Aussage, die andere musste lachen .. hihi das kitzelt ja .. also solche partys werden jetzt öfter gestartet. Also von uns aus kanns so weiter gehn!
trnd-Partnerin hope0205

@all: Wie ist der erste Eindruck von der Trockenepilation? Wie verändert sich das Ziepempfinden?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 03.03.11 - 14:30 Uhr

    von: darkcall

    Ich finde den Epilierer acuh trocken echt klasse!!! Ich finde auch das es wesentlich weniger ziept als bei meinem alten Epilierer…allerdings muss ich sagen das er nass nach einem Zug gründlicher war als nach einem trockenen Zug aber das finde ich nicht so schlimm^^

  • 03.03.11 - 14:58 Uhr

    von: sushli

    also vorallem nach mehrmaligem anwenden, ist das ziepen das kleinste problem, vielleicht eher der Preis für das teil…

  • 03.03.11 - 15:17 Uhr

    von: vienn

    trocken hab ich bisher nur meine unterarme und das gesicht epiliert und da wars leider nicht so gruendlich. haare zu fein?
    ich musste mehrmals druebergehen, aber gespuert hab ich fast nichts.

  • 03.03.11 - 15:20 Uhr

    von: LolaMcTest

    Ich mag die trockene Epilation viel lieber weil sie meiner Meinung nach wesentlich gründlicher ist, bzw mehr Haare epiliert werden als rasiert.

  • 03.03.11 - 15:24 Uhr

    von: mamatilu

    Also ich mag die Nassepilation viel lieber, weil ich mich nicht nach dem Baden bzw. Duschen noch hinstellen muss. Ich finde auch nicht, dass das Schmerzempfinden bei dem Neuen Epilierer weniger ist, als bei meinem alten…. trotzdem möchte ich ihn nicht mehr hergeben, weil ich ihn einfach im Gesamten viel besser finde, als meinen alten. ;-)

  • 03.03.11 - 15:30 Uhr

    von: qotsaf

    Ich finde es trocken, ehrlich gesagt, auch besser. ich habe auch das Gefühl, dass es dann gründlicher wird. Bei dem Venus-Aufsatz bin ich mir außerdem immer nicht sicher, ob nicht doch die meisten Haare rasiert als epiliert werden und ich habe schneller das Gefühl zu stoppeln. Außerdem finde ich es schwer, unter Wasser zu epilieren.
    Insgesamt ist der Epilierer aber echt super und allen, die nicht beim Test dabei sind und noch zweifeln, ihn zu kaufen: Holt ihn euch! Er ist die Investition wert!

  • 03.03.11 - 15:32 Uhr

    von: CoriJ

    Ich habe auch das Gefühl dass der Epilierer trocken deutlich mehr Haare erwischt als nass. Nass ist dafür natürlich die “integrierte” Rasur gründlicher und angenehmer.

  • 03.03.11 - 15:45 Uhr

    von: astra82

    Also mein Favorit ist der Braun-Epilierer auch in der Trockenvariante :-) da hab ich eher das Gefühl, dass tatsächlich epiliert wird.

  • 03.03.11 - 16:06 Uhr

    von: paulinschen

    Wenn man den Epilierer öfter nutzt, ziept es nicht mehr so wie am Anfang. Ich bevorzuge auch die trockene Variante, da ich das Gefühl habe, das alles gründlicher ist.

  • 03.03.11 - 16:12 Uhr

    von: Jabelchen

    Das epilieren an sich ziept ja, und man weiß in dem Moment nicht, wo der Schmerz herkommt. Ich habe mir die ganze Zeit eingeredet, dass ich mir mit den Klingen die Haut abziehe. Dem war zwar nicht so, aber vom Gefühl her war es unerträglich. Normalerweise epiliere ich immer trocken, aber bei Dual muss es nass sein. Denn sonst nutzt sich die Klinge zu schnell ab, und es führt zu Hautirritationen.

  • 03.03.11 - 16:24 Uhr

    von: jreich

    Nass ist das Ergebnis auch bei mir besser.

  • 03.03.11 - 17:04 Uhr

    von: VanaVanille

    Ich mag zwar das Nassepilieren mehr, weil es durch die Rasierklinge einfach gründlicher wird, aber wenn man sich vorher die Beine gut eincremt, ist der Schmerz auch beim trockenen Epilieren erträglich.
    Hier hat mir besonders das Smartlight geholfen!

  • 03.03.11 - 17:13 Uhr

    von: Fledermaus89

    Trocken finde ich besser, jedenfalls im Vergleich zu nass mit Dual-Aufsatz. Da habe ich auch das Gefühl, dass weniger Haare vom Epilierkopf erwischt werden und viele eben nur abrasiert, wodurch es schnell stoppelt. Außerdem klappt das mit dem Straffen mit Rasiergel einfach nicht. Gegen die Handhabung ist aber sonst nix zu sagen. Und außerdem gibt es ja noch die Variante, nass zu epilieren ohne Dual-Aufsatz, das wird auch noch ausprobiert. Wobei ich ja auch trocken nix merke, also gibt’s da keinen Vorteil für mich. ;)

    @VanaVanille: Gründlich eincremen vor der Trockenepilation? Du hast aber schon gelesen, dass die Haut bei der Trockenepilatin trocken und vor allem fettfrei sein soll?

  • 03.03.11 - 17:22 Uhr

    von: Katha9876

    ich finde bei der trockenepilation erfasst der epilierer mehr härchen als mit dem rasierschaum. aber dafür ist die haut danach nicht so glatt wie wenn der rasierer mit benutzt wird. was ich überraschend fand war, wie heiß der epilierer beim enthaaren der bikinizone nach ca. 10 min. geworden ist. das hat mich doch etwas verwundert… also bei stärkeren härchen merkt man deutlich dass der epilierer ganz schön beansprucht ist…

  • 03.03.11 - 17:23 Uhr

    von: pietie88

    also ich hatte das gefühl, beim trocken-epilieren werden mehr haare wirklich epiliert, statt nur rasiert, also dass in den tagen danach weniger haare nachwachsen. aber bei der nass-epilation mit rasiergel sind die beine unmittelbar danach einfach viel glatter und weicher, was vielleicht auch zum teil am rasiergel liegt. unter-wasser-epilieren fand ich nicht so gut, da man nicht wirklich erkennen kann, was man tut und ich es nicht so gründlich fand. musste hinterher nochmal über wasser drüber gehen.
    vom schmerz her gibts bei mir keine unterschiede, fühlt sich alles sehr ähnlich an. wenn ich den dual epilierer allerdings mit meinem alten epiliere vergleiche, finde ich schon, dass es mit dem neuen weniger weh tut.

  • 03.03.11 - 18:15 Uhr

    von: Schokopudding007

    bei einer gründlichen epilation gefällt mir die trockene variante besser, weil man sich dann mehr zeit nehmen kann und nicht im wasser aufweicht, außerdem kann man eine bequeme position einnehmen, die sich je nach stelle eignet. und man kann dabei fernseh gucken ;)
    ich bin begeistert von den unterschied zu meinem alten epilierer, viel leiser, gründlicher, schmerzfreier und schneller.

  • 03.03.11 - 18:40 Uhr

    von: HoHutt

    komplett trocken hab ich ihn auch nur an den armen ausprobiert. Da fang ich das ergebnis super. Habe da allerdings den Aufsatz genommen ohne Rasierklinge damit meine Armhaare nicht abrasiert werden.
    Meine Beine habe ich bis jetzt immer mit warmen Wasser abgebraust und dann epiliert. War mit dem Ergebnis super zufrieden. Sonst war mir das immer zu schmerzhaft für das schlecht Ergebnis. Aber von dem neuen Silk epil bin ich positiv überrascht!

  • 03.03.11 - 19:22 Uhr

    von: testlise

    Also ich bin bisher mit dem nassen sehr zurfrieden, durch die integrierte Rasur entseht einfach ein glatteres Gefühl an den beinen :) trocken tut er auch seine Arbeit und funktioniert einwandfrei aber da dann ja keine Rasur dabei ist, benutze ich ihn bisher mehr nass.

  • 03.03.11 - 19:38 Uhr

    von: stefke

    ich habe zu beginn ein beinchen trocken gemacht und das andere nass. für mich persönlich wähle ich jetzt immer die nasse variante. beim trockenen ist das epilieren genauso effektiv nur sollte man da natürlich den rasieraufsatz weglassen weil ich finde, trocken rasieren lässt die haut noch gereizter erscheinen danach.
    trocken dauert das ganze ein wenig länger da im trockenen zustand doch etwas mehr ziept als wenn man das ganze unter warmen wasser macht.

  • 03.03.11 - 19:43 Uhr

    von: starbellysneetch

    beim trocken epilieren stelle ich zwar keinen sehbaren unterschied fest, aber einen spürbaren, anschließend. die haut fühlt sich leicht gereizt an. vor allem dann auch mit rasieraufsatz.

  • 03.03.11 - 19:51 Uhr

    von: sate85

    Ich find die trockene Epilation vom Ergebnis auch besser bzw. gründlicher. Es werden mehr Haare auf einmal erfasst. Außerdem ist es auch nicht ganz so aufwändig, wenn man nur mal schnell nachepilieren möchte. Allerdings ist es auf nasser Haut wesentlich angenehmer und die roten Pünktchen auf der Haut verschwinden schneller.

  • 03.03.11 - 20:22 Uhr

    von: leolady

    Ich finde die nasse Epilation vom Gefühl her besser. Ich glaube ich habe zu feine Haare für eine trockene Epilation, hab da immer das Gefühl das da weniger Haare erwischt werden!

  • 04.03.11 - 07:38 Uhr

    von: 59susi

    Ich habe mir den 7681 gekauft und muß sagen : Es war ein Unterschied wie Tag und Nacht zu meinem ca. 10 Jahre alten Braun Epilierer! Wesentlich gründlicher und sehr viel sanfter! Ich habe meinen Epilierer am
    17.02. bekommen und gleich ausprobiert, meine Beine sind immernoch glatt! Die Achseln habe ich unter der Dusche epiliert – auch super! Ich bin Begeistert!
    Meine Schwester hat sich jetzt aufgrund meiner Empfehlung auch einen gekauft! Obwohl epilieren vorher nicht ihr Ding war.

  • 04.03.11 - 09:11 Uhr

    von: cluesoChicago

    Meiner Meinung nach ist die trockene Variante gründlicher was die langanhaltige entfernung der Haare angeht. Wobei das nasse Epilieren natürlich wesentlich sanfter bei der Anwendung ist. Aber einen riiiiesen Unterschied kann ich bei beiden Varianten jetzt noch nicht feststellen :)

  • 04.03.11 - 09:15 Uhr

    von: schneewitche

    Ich finde trocken Epilieren auch nicht shclecht. Gerade weil man dabei gemütlich Fern sehen kann oder so. Ich breite dann immer ein großes Handtusch auf meinem Sofa aus und Epiliere da vor mich hin. Das liegt vielleicht auch daran, weil ich früher nicht die Möglichkeit hatte in der Dusche zu Epilieren. Das neue Nass-Rasier-Epilieren geht auf jeden Fall viel schneller und weil man nicht jedes Haar ausreißen muß tuts auch weniger weh.

  • 04.03.11 - 10:02 Uhr

    von: louzett

    Ich find das nassepilieren super. habe aber dennoch das gefühl, dass trocken gründlicher und langanhaltender ist. liegt vielleicht an der klinge, die beim ersten zug schon alles glatt und weich macht.

  • 04.03.11 - 10:26 Uhr

    von: Beezee

    super angenehmes glattes Ergebnis; der Epilierer ist wesentliche leiser als mein Vorgängermodell und es schmerzt überhaupt nicht. Ich bin sehr sehr zufrieden und echt glücklich, dass ich diesen tollen Epilierer testen darf!!!

  • 04.03.11 - 10:42 Uhr

    von: lara777

    Also ich epiliere trocken viel lieber. Dabei kann ich gemütlich vor dem Fernseher sitzen und muss nicht in meinem engen Bad rumstehen oder ewig im Wasser rumlungern. Ich finde den Langzeit-Effekt auch viel besser, weil eben alle Haare ausgerissen werden und nicht Teile rasiert werden. Da ich schon jahrelang epiliere, bin ich auch kaum noch schmerzempfindlich. Wenn ich trocken epiliere, bekomm ich weniger juckende rote Punkte, als wenn ich das nass mache. Gerade unter den Armen ist es viel effektiver, weil ich dort 4-5 mal über eine Stelle muss, um alle Haare zu entfernen und mit Rasieraufsatz waren die dann eben einfach wegrasiert. Ich bin eindeutig eher der Trockenepilierer und falls ich doch in der Wanne epiliere, dann nur ohne Rasieraufsatz. Es stoppelt sonst einfach viel zu schnell wieder.

  • 04.03.11 - 11:39 Uhr

    von: lmas

    Ich finde das Trocken-epilieren tut etwas mehr weh, ist aber noch erträglich und es wird ja auch bei jeder Anwendung weniger, da man sich an den Schmerz mit der Zeit gewöhnt.
    Bei der Trockenepilation muss man zwar manchmal eine Stelle mehrmals epilieren, was einen etwas höheren zeitaufwand bedeutet, aber man hat hinterher einen Langzeit-Effekt. Bei der Nass-Epilation treten bisher (erst 2 Anwendungen) nach 2-3 Tagen Stoppeln auf. Bei der Trockenepilation weiß ich das alles nur epiliert wurde und daher die Haare erst nach wochen nachwachsen.Einziger Nachteil ist, dass hier die Haut nicht ganz so glatt wie nach der Epilation mit dem Rasieraufsatz ist, da kurze haare nicht erfasst werden.
    Bisher bin ich eher ein Fan von der Trockenepilation, werde aber noch ein paar Anwendungen die Nassepilation testen.

  • 04.03.11 - 12:01 Uhr

    von: Lyrian

    ich fand das zupfempfinden nicht schlimm, bei der trockenepilation, weder am bein noch unter den armen.. allerdings auch erst bei der 3. runde ;)
    blöd ist es eher dann den rasierklingenaufsatz zu nehmen: das geht gar nicht! aber mit dem stehe ich sowieso mehr und mehr auf kriegsfuß… das glattgefühl hält jetzt grade mal 2 tage bis ich schon wieder irgendwo stoppeln und haare finde :(
    komischerweise war das nicht so als ich nur rasiert habe, da hat es locker 5 tage gehalten bis zum nachwachsen. ich schätze das ist nun das ergebnis der zu unterschiedlichen zeitpunkten epilierten bzw rasierten haare

  • 04.03.11 - 12:46 Uhr

    von: laneyangel

    Trocken finde ich viel unangenehmer, daher habe ich es nur einmal kurz getestet und bin dann doch lieber unter die Dusche gehüpft!

  • 04.03.11 - 17:18 Uhr

    von: ayu0210

    Unter den Achseln epiliere ich IMMER trocken.
    An den Beinen finde ich es unter Wasser sehr viel angenehmer, aber auch da merke ich, dass ich immer öfter trocken epiliere, weil man es eben schnell mal nebenbei machen kann und nicht extra in die Wanne muss. :)

    Den Dual Aufstz lieb ich immer noch, aber ihn trocken verwenden geht überhaupt nicht, meine Haut würde das zu sehr reizen.
    Deshalb kommt bei mit der Epilierer beim Baden immer mit ins Wasser wenn ich ganz glatte Beine haben will.

  • 04.03.11 - 17:19 Uhr

    von: Tohaido

    Ich epiliere eigentlich nur trocken und hab mich bisher nie beschweren können. Und Schmerzen, naja, man merkt was, aber das sind keine Schmerzen.

  • 04.03.11 - 17:40 Uhr

    von: wonderboy

    Ich habe immer einen Epilierer benutzt, der nur trocken geht. Leider reizt der Rasieraufsatz meine Haut beim Braun Dual Gerät zu sehr, so dass ich immer entweder Rasiergel oder Wasser benutzen muss. Ich finde aber, dass trocken mehr Haare epiliert und bei nass mehr Haare abrasiert werden.

  • 04.03.11 - 18:23 Uhr

    von: Stefberge

    ich bin auch immer noch mehr ein freund von der trockenepilation, weil man viel mehr epiliert und man auch öfter über eine stelle drüber gehen kann falls mal ein haar nicht gefasst wurde. mit dem rasierer dazu kann man das nicht machen, das haar ist dann sofort weg, abrasiert. aber wiederum hat man mit rasierer glattere beine als mit der trockenepilation.

  • 04.03.11 - 18:29 Uhr

    von: Stefberge

    je öfter man epiliert desto weniger schlimm tut das ziepen weh. die ganze geschichte unter wasser muss ich alles noch testen.

  • 04.03.11 - 21:32 Uhr

    von: Asena1103

    Da ich schon länger epiliere, finde ich das Trockenepilieren nicht schlimm. Der schwenkbare Kopf ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber beim Nassepilieren hat man ein besseres Ergebnis.

  • 04.03.11 - 22:49 Uhr

    von: kimchimi

    also ich schwöre auf das epilieren in der badewanne. in jeglicher hinsicht (lautstärke, bequemlichkeit, gründlichkeit, schmerzlindernd,…)

  • 05.03.11 - 01:28 Uhr

    von: kociku

    Ich bin mit der ” Nassepilation” noch nicht ganz so zufrieden. Trocken erwischt der Epilierer mehr Haare. Außerdem ist trocken epilieren zeitlich kürzer und das ziepen ist auch nicht so schlimm.

  • 05.03.11 - 12:41 Uhr

    von: destitute

    Für die Beine finde ich die Trockenepilation vollkommen ausreichend. Ich kann mich kurz hinsetzen und schnell über die Beine gehen, das finde ich praktischer, wie wenn ich mich erst in die Badewanne setzen muss, oder mich unter der Dusche verrenke. Für die Epliation unter den Achseln und an der Bikinzone hüpfe ich aber lieber erst unter die Dusche (allerdings nicht mit dem Rasieraufsatz, sondern ganz normal), denn dann spüre ich gar kein Ziepen- trocken traue ich mich an diese Bereiche noch nicht ran.

  • 05.03.11 - 14:28 Uhr

    von: Jezzy007

    Ich hatte zunächst mit der Trockenepilation gestartet, da ich noch nicht epiliert hatte, um überhaupt mal zu wissen was das ist und ob Nassepilation besser ist.
    Nun ich muss sagen, dass ich (fast) keinen Unterschied zwischen Nass- und Trockenepilation empfinde- das Zupfgefühl ist zu spüren, aber nicht unangenehm. Anders ist es bei der Nassepilation mit Rasierschaum, da ist alles deutlich geringer zu spüren, wobei ich glaub, dass es daran liegt, dass der Rasieraufsatz die halbe Arbeit macht :P
    Ich epiliere am liebsten trocken, nachdem ich in der Wanne war und mich abgetrocknet habe. Da sind die Poren geweitet und ich habe die Haare nicht alle in der Wanne herum schwimmen- das finde ich nämlich ekelig ^^
    Unter der Dusche epilieren finde ich okay für Arme und Oberschenkel. Alles andere mach ich da nicht, weil ich mein Bein nirgends anstellen kann.
    Ich halte es so wie es gerade passt, wenn ich sowieso bade und epilieren wollte, dann darf der Dual mit schwimmen :)

  • 05.03.11 - 14:58 Uhr

    von: Schnatterine

    Ich für meinen Teil kann mich nicht entscheiden.
    Unter den Armen und die Bikinizone wird ausschließlich trocken epiliert. Nach zwei Versuchen es nass mit Rasieraufsatz zu bewerkstelligen war ich nicht überzeugt, die Haare unter den Armen sind sehr schnell wieder gekommen und die dünne Haut eine ganze Weile (2 Tage) gereizt.
    Das Nassepilieren mit Rasieraufsatz hat mich komplett an dein Beinen überzeugt. Das Hautgefühl danach ist einfach sensationell. :)
    Was für mich überhaupt nicht in Frage kommt ist das Nassepilieren komplett unter Wasser. Ich habe das Gefühl dass der Silk-épil sich dann am liebsten selbständig machen würde und er gleitet auch nicht so wie erhofft über die Haut.

  • 05.03.11 - 23:42 Uhr

    von: NYCGirl

    Bisher habe ich noch nicht nass epiliert, sondern mich für den ersten Test für die Trockenvariante entschieden. Ich hatte früher einen Epilierer, den ich aber nur zwei oder drei Mal benutzt habe, weil mir das Ganze viel zu schmerzhaft war und auch viel zu lange gedauert hat. Danach war ich wirklich immer nass geschwitzt.

    Ich war also schon ganz gespannt, wie sich das mit einem viel neueren Modell ändern würde. Und ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin (jedenfalls, was die Beine betrifft). Klar, angenehm war es immer noch nicht, aber ich hatte nicht das Gefühl, als würde ich es nicht durchhalten. Außerdem ging es sehr schnell, beide Beine zu epilieren, ich habe ca. 35 Minuten gebraucht. Da hat das Smartlight wirklich gute Dienste geleistet. Anfangs fand ich es äußerst lustig, dass der Epilierer einen eingebauten “Scheinwerfer” hat. Aber wer sich das ausgedacht hat, war wirklich “smart”. Eines der besten Features überhaupt! Man sieht wenigstens, was man tut! Und ich kann auch nicht nachvollziehen, dass manche sagen, sie fänden das Licht zu hell oder es würde sogar blenden.

    In der Bikinizone angekommen musste ich allerdings stark die Zähne zusammenbeißen, dort hat es schon ordentlich weh getan. Besonders, als der Epilierer quasi die Haut eingequetscht hat, ich weiß nicht, wie das passiert ist. Hinterher hatte ich dort einen Bluterguss. Ich wollte dann ganz tapfer sein und auch noch versuchen, die Achseln zu epilieren. Nach dem ersten epilierten Haar habe ich aber den Entschluss gefasst, dass ich das niemals ertragen werde, auch nicht mit viel Übung. Dieser Schmerz war für mich nicht auszuhalten.

    Nach der Epilation waren die Beine nicht wirklich glatt. Man hat zwar keine Haare mehr gesehen, aber es hat sich trotzdem so angefühlt, als wären hier und da noch minikurze Stoppeln. Das ist beim Rasieren nicht der Fall. Die Epilation ist jetzt gute zwei Wochen her. Mittlerweile sind auch einige Haare nachgewachsen, allerdings lange nicht so dicht wie vor der Epilation. Ich frage mich jetzt, ob die epilierten Haare komplett noch nicht nachgewachsen sind, und ob die Haare, die jetzt da sind, welche waren, die sich in einer anderen Wachstumsphase befanden. Das werde ich sicher erst nach einigen weiteren Tests herausfinden.

    Ich bin schon ganz gespannt darauf, wie ich mit den Epilierergebnissen im Langzeittest zufrieden bin. Es wäre super, wenn ich bis zum Sommer komplett von Rasur auf Epilation umsteigen würde. Ich glaube, die Chancen stehen gut :-)

  • 06.03.11 - 20:16 Uhr

    von: ferociousfern

    ich habe bis jetzt 2mal trocken und einmal nass eppiliert. tatsächlich finde ich das eppilieren unter wasser wirklich angenehmer und auch die beine sind viel glatter als bei der trockeneppilation. jedoch werden bei der nasseppilation viele haare einfach abrasiert, der effekt der glatten beine hat also nicht wirklich angehalten. nach einer woche also wieder trocken eppiliert (und das auch wirklich mehr als gründlich) aber trotzdem fühlen sich die beine an, wie nach 2-3 tagen nach einer nassrasur….

    frage: wird man bei einer trockeneppilation nie wirklich glatte beine haben?? wenn ich eh rasieren (nasseppilieren) muss für richtig glatte beine, dann kann ich mir das eppilieren ja auch sparen oder sehe ich das falsch?

  • 07.03.11 - 15:24 Uhr

    von: Sukichan

    also ich epiliere immer nass, da ich es von rasieren so gewohnt war, das einfach mal so beim duschen zu machen
    beim epilieren muss ich mich allerdings ganz schön verrencken und meine hände sind meist extrem aufgeweicht, da epilieren ja doch ein weilchen dauert
    den dualaufsatz werde ich erst heute testen, hab ihn erst letzte woche bekommen und hatte einen tag vorher epiliert

    gestern hatte ich allerdings den intimbereich zum 2. mal gemacht und es tat wesentlich weniger weh als beim ersten mal, es waren aber auch nur weniger haare wieder da

  • 07.03.11 - 17:38 Uhr

    von: superstition

    Also nach dem ich die ersten Male nass epiliert habe, habe ich gestern zum ersten mal die Beine trocken epiliert. Ich muss sagen, dass Ergebnis ist besser als im Wasser, da bei weitem mehr Haare epiliert und nicht rasiert wurden. Es ziept aber auch um einiges mehr, sodass ich den Intimbereich weiterhin in der Wanne bearbeiten werde.

  • 11.03.11 - 14:48 Uhr

    von: limay

    An den Beinen finde ich den Epilierer trocken sehr gut, das Ziepen merkt man ja fast nicht. In der Bikinizone ist das dann trocken nicht mehr ganz so lustig…

  • 20.03.11 - 16:21 Uhr

    von: NYCGirl

    Ich muss noch was zum Trockenepilieren sagen :-) Ich habe auch starke Probleme mit roten Punkten nach der Epilation. Bei mir sind sogar immer rote Punkte auf der Haut sichtbar, auch bevor ich überhaupt epiliert habe. Nach dem Epilieren werden sie aber noch mal viel schlimmer und es dauert eeeewig, bis ich nicht mehr total wie ein “gerupftes Huhn” aussehe. Jetzt habe ich die “Beruhigende Hautcreme” für nach der Haarentfernung von Balea ausprobiert, und ich muss sagen, dass die roten Punkte danach viel weniger schlimm aussehen! Offenbar ist das mal ein Produkt das hält, was es verspricht :-)