Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer.

Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer

07.03.11 - 12:27 Uhr

von: wumble

Tipps und Tricks: Unsere Tipps für die Epilation in den Achsel.

Schon zu Beginn des Projektes haben einige ganz mutige trnd-Partnerinnen, die den Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer auch in den Achseln ausprobiert. Da wir jetzt alle ein bisschen mehr Erfahrung mit dem Epilierer haben, sammeln wir heute Tipps und Tricks für alle, die sich noch nicht getraut haben. :-)

trnd-Partnerin Vanillah hat über ihre Erfahrungen schon auf ihrem Blog berichtet:

trnd-Partnerin Vanillah hat sich getraut.

trnd-Partnerin Vanillah hat sich getraut.

[...] Für mich war es das erste Mal, dass ich meine Achseln epiliert hatte. Ich habe dafür den Aufsatz für empfindliche Stellen genommen, der den größten Teil der Pinzetten abdeckt. Außerdem habe ich wieder Rasiergel benutzt. Es war mir trotzdem nur millimeterweise möglich, zu epilieren, da es doch ziemlich weh tat. Ein Rat hierzu: Wenn ihr stoppen müsst, dann immer den Epilierer gerade vom Körper wegziehen. Auf keinen Fall solltet ihr versuchen, einfach schnell über die Haut zu fahren. Gerade, wenn ihr den Aufsatz mit den Klingen verwendet, denn dann rasiert ihr die Haare nur ab, und das ist ja nicht der Sinn. Ein anderer Tipp könnte vielleicht sein, vor dem Epilieren ein Kühlpack aufzulegen, um die Haut zu kühlen. [...]
trnd-Partnerin Vanillah

Hier noch mal in Kürze die Tipps von trnd-Partnerin Vanillah:

  • Tipp 1: Aufsatz für empfindliche Stellen benutzen.
  • Tipp 2: Epilierer gerade vom Körper wegziehen.
  • Tipp 3: Nicht zu schnell über die Haut fahren.
  • Tipp 4: Vor der Epilation einen Kühlakku auflegen.

@all: Habt Ihr Euch schon getraut? Welche Tipps erleichtern die Epilation an dieser Stelle? Wie funktioniert es am besten?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 07.03.11 - 12:55 Uhr

    von: Vanillah

    Noch ein Tipp von mir: Zähne zusammenbeißen!! Nach dem ersten Mal sind ja die meisten Haare weg, und dann ist es nie wieder so schlimm. Ich bin mittlerweile in 2 Minuten pro Achsel fertig :)

  • 07.03.11 - 13:41 Uhr

    von: Deci

    Die Tipps sind schon total gut. Ich ziehe zusätzlich noch die Haut etwas auseinander bzw. zur Seite, denn dann tuts auch nicht wegen der Hautelastizität weh.
    Also: Arm schön hoch und mit der Hand von dem Arm noch die Haut Richtung Kinn ziehen/drücken.

  • 07.03.11 - 13:44 Uhr

    von: arzulein

    Hab hier eher spärliche Behaarung, aber würde es nass Mal probieren. Werde berichten:-)

  • 07.03.11 - 14:21 Uhr

    von: Fledermaus89

    Das erste Mal vor ca. 2 Wochen war echt fies… Hab mir dabei ziemlich viele Wunden geholt, die Haut war danach größtenteils offen und das hat auch paar Tage gedauert, bis es weg war. :/ Aber da ich ja nich aufgebe, hab ich dann nach 1,5 Wochen wieder zum Epi gegriffen, als die ersten Härchen wieder kamen. Diesmal unter der Dusche. Nur mit Wasser ging es nicht, aber mit etwas Duschgel dabei ging es gut. Diesmal kein Aua. ;)

  • 07.03.11 - 14:31 Uhr

    von: vienn

    ich hab wenig haarwuchs unter den achseln und hatte da wenig probleme.

  • 07.03.11 - 15:08 Uhr

    von: 59susi

    Ich hab auch nur wenig Behaarung unter den Achseln. Hab einfach den Duschstrahl genau auf die Achsel gestellt, den Arm nach oben gestreckt, so das die Haut gespannt war und dann unter flißendem Wasser vorsichtig mit dem Massageaufsatz bei einer Haarlänge von ca. 1,5mm epiliert. Ich hatte mit Schmerzen gerechnet, aber da waren keine.

  • 07.03.11 - 15:11 Uhr

    von: PerditaDurango

    Als ich ihn das erste Mal an den Achseln ausprobiert habe, dachte ich ich sterbe ^^
    Aber mittlerweile klappt es wirklich super.
    So toll, dass die Achseln so lange Zeit glatt und geschmeidig bleiben.
    Und die Haare wachsen viel dünner nach.

    Ich finde es klappt mit dem Aufsatz für empfindliche Stellen sehr gut.
    Am besten ist es, wenn ich zunächst Rasierschaum nehme und damit die meisten Haare entferne. Ich stehe dabei unter der Dusche. Dann mache ich das Wasser an und lasse es über die Achseln laufen, während ich die restlichen Häärchen weg epiliere.
    Das reduziert definitiv den Schmerz.

    An alle anderen: Keine Scheu, erst tut es weh, aber von Mal zu Mal wird es immer besser :)

  • 07.03.11 - 15:12 Uhr

    von: mamatilu

    Also den Kühlakku hab ich – Gott sei Dank – nicht gebraucht. Bei mir gings eigentlich. Ich ziehe auch die Haut straff, das hilft ganz gut und setze immer nur kurz an. Dann ne kurze Pause machen, für den Fall, dass es zu sehr schmerzt. Da werd ich nie wieder rasieren, weil die Haut nie und nimmer so glatt wird ;-)

  • 07.03.11 - 15:34 Uhr

    von: raccoon83

    Also das erste Mal is es am schlimmsten, das stimmt. Jedes weitere Mal ist halb so wild, da es dann nie wieder so viele Haare auf einmal gibt. Haut straff ziehen hilft, und vorallem ganz ganz fest die Zähne zusammen beißen! :-)

  • 07.03.11 - 16:56 Uhr

    von: sushli

    noch nicht, hab so probleme an dern beinen mit eingewachsenen haaren, da trau ich mich noch nicht.

  • 07.03.11 - 17:05 Uhr

    von: mamatilu

    @ sushli

    Trotz des Dual Aufsatzes hast Du eingewachsene Haare ?

  • 07.03.11 - 17:26 Uhr

    von: Stefberge

    ich empfehle auch vorher die stelle mit einem kühlakku zu kühlen. sie wurde bei mir dann oft nass, daher hab ich vorher schon puder drauf gemacht um die haut trocken zu bekommen und die haare wieder “griffig” sind (als ich noch einen älteren trockenepilierer verwendete). das mit dem hautstraffen finde ich schwierig, aber man sollte es auf jeden fall tun. ich habe anfangs auch den fehler gemacht und bin schnell drüber gegangen, aber das tut dann noch mehr weh. lieber “jedes haar einzeln”. ich bin gespannt ob es unter wasser mit dem neuen epilierer weniger schlimm weh tut.

  • 07.03.11 - 17:52 Uhr

    von: DevilSun

    also bei mir gings, das erste ma tats echt weh weil die haare ja kurz und dick waren, aber dann sind se kleiner und feiner nachgewachsen und ich kann mittlerweile einfach trocken drüber – wie mit nem rasierer : ) aber es bleibt länger glatt – himmel°!

  • 07.03.11 - 20:48 Uhr

    von: zwergenbande

    ich hab mir die achseln auch schon epiliert und muss sagen dass ich es weniger schlimm fand als die beine.
    ich hab den aufsatz ohne die klinge genommen damit ich auch wirklich alles epiliere und nicht doch das meiste abrasiere. anfangs tat es schon etwas weh aber ich bin langsam drüber und unter dem duschstrahl. da war das dann kein problem.

  • 07.03.11 - 23:57 Uhr

    von: Jeamy171

    Ich fand es auch nicht so schlimm. Ich habe damit angefangen in der Erste Woche! Ich habe auch den Aufsatz für emfindliche Stellen genommen allerdings habe ich es Trocken gemacht. Ich will es nochmals in der Badewanne versuchen. Jetzt habe ich Ihn ja endlich wieder und kann weiter Testen. Freue mich schon darauf.

  • 08.03.11 - 00:00 Uhr

    von: Jeamy171

    @wunble
    Ich hätte eine Frage:
    Wann muss ich eigenlich diese Walze mit den Pinzetten (so nenne ich es einfach mal) austauschen??? Wie lange hält sich diese???

  • 08.03.11 - 01:28 Uhr

    von: Schnatterine

    Meine Tipps:
    1. Einen Kühlakku/-pad in Reichweite haben und direkt wenn es schmerzt auf die Stelle drücken. Danach weiter epilieren. Die Prozedur dauert eine ganze Weile aber nach dem ersten Mal epilieren tut es danach gar nicht mehr weh, nur noch ein leichtes Ziepen ist zu spüren.

    2. Ich finde es auch besser trocken zu epilieren denn so ist die Chance, dass die Haare feiner nachwachsen höher da man mit dem Nassepilieren doch dazu neigt schneller über die Haut zu fahren so dass das meiste rasiert wird -> Schmerzen beim zweiten Epilieren

    3. Nach dem Epilieren auf keinen Fall sofort Deo auftragen, das reizt die Haut. Ich habe Babypuder genommen und erst am nächsten Tag wieder Deo. Also am besten abends epilieren.

    4. Für die “Weicheier” unter uns: Es gibt eine Betäubungssalbe die viele Leute vor dem Tätowieren nutzen, ich habe sie auch schon mal vor dem Epilieren aufgetragen. Einfach mal in die Suchmaschine eures Vertrauens eingeben und danach suchen. Wichtig: Nach der Einwirkzeit gründlich abwischen und erst dann epilieren.

  • 08.03.11 - 08:29 Uhr

    von: Ramona110

    @Jeamy171:
    Die Frage habe ich auch schon öfters hier im Blog gestellt. Bis wann ist die Pinzettenwalze haltbar? Ist die rostfrei?

  • 08.03.11 - 08:47 Uhr

    von: Kristina1408

    ich würde niemals unter den Achseln epilieren, auch wenn auf der Verpackung steht, dass das Gerät dafür geeignet und & das nicht wehtut.

  • 08.03.11 - 09:26 Uhr

    von: 07156kreativ

    @wumble
    Obwohl ich nicht zu den Testern gehöre verfolge ich den Blog mit Interesse, habe mir auch das Vorgängermodel gekauft und hätte nun gerne folgende Frage beantwortet:
    Wann muss ich eigenlich diese Walze mit den Pinzetten ersetzen? Lässt die Leistung mit der Zeit nach ? Habe bei meinem älteren Braunepilierer nie ausgetauscht. Danke für eine Antwort.

  • 08.03.11 - 10:03 Uhr

    von: Jezzy007

    Ich epiliere mir die Achseln trocken mit dem Aufsatz für empfindliche Stellen.
    Dabei hebe ich den zu epilierenden Arm hoch und winkele ihn so an, dass meine Hand zur Achsel reicht. Mit der anderen wird natürlich der Epilierer gehalten ^^
    Dann beginne ich am äußersten Rand und arbeite mich langsam vor- mit Pausen, tut nämlich wirklich weh.
    Danach sieht die Haut aus wie ein gerupftes Huhn, am nächsten Tag ist es aber ein blanker Babypopo :P
    Ich peele auch die Achsel, um einwachsende Haare zu verhindern- meist direkt davor.
    Als Tipp: Vorher ein warmes Bad, das weitet die Poren. Ein Kühlakku bewirkt das Gegenteil, so das die Haut danach recht mitgenommen aussieht.

  • 08.03.11 - 10:32 Uhr

    von: Pappel

    @07156kreativ,Jeamy171,Ramona110: Ich zitiere einfach mal aus den FAQs:
    Alle am Epilierer verbauten Teile sind rostfrei und für die Anwendung im Wasser konzipiert. Verunreinigungen und Haare aber auch Rasiergel bzw. -schaumrückstände können unter warmem Wasser abgespült werden. Bitte nach der Anwendung mit Wasser bzw. Rasiergel oder -schaum den Kopf und ggf. Kappen abnehmen, damit alle Teile trocknen können. Das feuchte Gerät sollte nicht verpackt oder verstaut werden.

    Und ich denk auch nicht, dass man die Walze austauschen muss, warum auch? Außerdem glaube ich wurde die Frage auch schonmal irgendwo beantwortet.

    Zu den Achseln: Auch ich habs ausprobiert und hatte am Anfang echt Angst, aber wenn man sich millimeterweise vorarbeitet gehts, finde ich. Hab zwischendurch immermal wieder Pause gemacht und das ganze unter der Dusche, sodass das Wasser genau über die Haut gelaufen ist. Man kann ja auch nass epilieren ohne den Dual-Aufsatz, sondern mit dem Aufsatz für empfindliche Stellen, damit wirklich alles epiliert wird =).
    Verletzungen hatte ich keine sondern nur direkt ne suuuper glatte Haut; bin total begeistert =).

  • 08.03.11 - 10:33 Uhr

    von: Pappel

    @kristina1408 warum nicht?

  • 08.03.11 - 10:44 Uhr

    von: kleinejen

    Ich habe auch noch ein paar Tipps:
    - Je länger die Achselhaare, desto schmerzhafter. Am besten geht’s mit 2-3-Tages-Stoppeln
    - Die Achseln nass unter laufendem Duschwasser epilieren. Durch das Prasseln des Wassers auf die Achsel wird das Epilieren angenehmer
    - nach dem Epilieren trage ich entweder Aftershavebalm auf (als sehr gut bei mir haben sich L’Oreal Men Expert After Shave Balm und Gilette Fusion Hydra Soothe Aftershave Balsam erwiesen) oder ein sensitiven Deo Roll-On von Rexona oder Nivea

    Ich verwende den Rasierklingenaufsatz. Der funktioniert trotz seiner Breite recht gut.

    War der Aufsatz für empfindliche Körperpartien mit im Starterkit? Der fehlt bei mir… Ich habe nur den Effizienzpro-Aufsatz im Beutel gehabt….

  • 08.03.11 - 11:12 Uhr

    von: windelwinnie83

    im Vorbereitungsteil zum Test haben wir gelernt, dass der Dual-Aufsatz nach 6 Monaten ausgetauscht werden soll!

    ich hab nen alten Epilierer! die “Pinzetten-Walze” ist imemrnoch die gleiche, da passiert nichts! da rostet auch nichts!

  • 08.03.11 - 13:15 Uhr

    von: Lyrian

    also ich hatte erstaunlicher weise kaum schmerzen beim epilieren der achseln, warum auch immer. der tipp möglichst kurze haare zu epilieren hat sich bewährt (also vorher mal rasieren ;) ) und unter laufendem wasser merkt man quasi nichts finde ich.
    für das ergebnis lohnt es sich in jedem fall :)

  • 08.03.11 - 15:03 Uhr

    von: zausel1993

    Mit dem Aufsatz für empfindliche Bereiche klappt es ganz gut, nass etwas besser als trocken. Leider fasst er die Haare dann nicht ganz so weit unten… Ich finde es bei den Achseln problematischer, dass man nicht so gut sieht, was man tut, vor allem , weil ja die Haare in verschieden Reichtungen wachsen (oder könnt ihr euch so verrenken, dass ihr auch unter die Achseln gucken könnt?)
    Mit meinem alten Gerät hätte ich mich jedenfalls niemals da dran getraut, da gabs immer Stoppelachseln, unangenehm!!!

  • 08.03.11 - 15:21 Uhr

    von: Sonnengoettin84

    Danke euch, ich werde nun auch mal so mutig sein und heute unter Dusche meine Achseln ertasten.

  • 08.03.11 - 15:22 Uhr

    von: destitute

    Ich habe mir die Achseln jetzt schon 2mal unter der Dusche epiliert und hatte überhaupt keine Schmerzen (bin aber auch nicht so empfindlich). Ich hatte das Gefühl, dass viel warmes Wasser vorher schon gut tut und währenddessen sowieso. Beim zweiten Mal habe ich mit Rasiergel probiert, weil dann der Epilierer besser “fluscht” (weil ich die Haut unter den Achseln nicht so gut spannen kann, bleibt der Epilierer gerne an Hautfalten hängen…) Alle Haare kriege ich damit nicht weg, aber am Schluss geh ich einfach noch ein letztes Mal mit der integrierten Rasierklinge drüber und alles ist gut – in 10 Minuten und hält ca eine Woche…

    @ zausel 1993: Ich sehe leider auch nie genau, was ich tue, weil ich Probleme mit verspanntem Nacken habe. Aber wenn jemand Tipps hat, wie man sich etwas schmerzfreier verrenken kann, immer her damit!

  • 08.03.11 - 16:29 Uhr

    von: mamatilu

    @destitute und zausel1993

    Ja, das Problem hatt ich auch, dass ich nix gesehen habe. Also hab ich einfach meinen Mann gebeten den letzten Rest Haare den ich nicht gesehen hab wegzumachen. Klappte prima, hat auch nicht mehr weh getran und die die Haare waren restlos weg :-)

  • 08.03.11 - 17:01 Uhr

    von: Roteln44

    Meine Empfehlung dazu ist noch vor dem ersten Epilieren die Haare zu rasieren und wenn die ersten Stoppeln da sind, erst zu epilieren und dann lieber öfters. Ich mache es immer nur mit Duschgel. Nach dem Epilieren, ich mach es abends, verwende ich kein Deo, am nächsten Morgen und auch sonst nehme ich Rexona Deospray ohne Alkohol.

  • 08.03.11 - 18:13 Uhr

    von: leolady

    Ich kann Roteln44 nur zustimmen! Erst epilieren nachdem die ersten Stoppeln da sind! Und natürlich ein Kühlakku!
    Ich verwende nach der Epilation der Achsel auch kein Deo oder dergleichen

  • 08.03.11 - 18:25 Uhr

    von: lara777

    Also ich epiliere schon seit Jahren unter den Armen… am Anfang hat es sehr weh getan, aber da habe ich einfach die Zähne zusammen gebissen und mich Stück für Stück vorgetastet.
    Haut schön straffen, vor dem ersten Mal möglichst bei recht kurzen Haare epilieren. Abends tut es weniger weh…
    Danach erstmal kein Deo, gut eincremen… und schon nach 2-3 mal tut es kaum noch weh. Mittlerweile spüre ich dort so gut wie nichts mehr.
    Man hat keinen grauen Schatten mehr unter der Haut, keine roten Fleckchen, es bleibt lange glatt und selbst die nachwachsenden Haare sieht man kaum.

  • 08.03.11 - 18:54 Uhr

    von: hillary71

    ich hab gelesen das die haare nicht weniger oder dünner werden,es sieht nur so aus weil man beimm rasieren eine glatte haarkante hat die beim draufschauen halt dicker aussehen.bei den epilierten haaren wachen die haare quasi mit spitze die natürlich die haare von oben dünner erscheinen lassen.

  • 08.03.11 - 19:35 Uhr

    von: Sukichan

    also untern achseln hat es bei mir beim ersten mal auch sehr weh getan aber beim 2. und 3. mal hab ich kaum noch etwas gespürt, da kaum wieder haare nachgewachsen waren
    ich nutze dort duschgel, da es sonst nicht richtig “flutscht”

    im intimbereich ist es nach dem erstenmal auch wesentlich schmerzfreier

    ganz schmerzlos ist es aber in beiden bereichen noch nicht

    gestern hab ich zum ertsenmal den dualaufsatz probiert
    also mit rasierschaum ist es echt schwierig, da es sehr schwer ist die haut zu straffen
    an den schienbeinen ist es nicht so schlimm aber an den oberschenkeln wird es sehr unangenehm
    das 2. bein hab ich dann mit einem shower and shave duschgel epiliert
    da kann man dann noch ganz gut die haut straffen und der epilierer rutscht auch ganz gut über die haut (auch ohne dualaufsatz)

    das gefühl nach der epilation mit dem dualaufsatz ist echt hammer
    schön glatt wie nach dem rasieren
    allerdings schien mir die haut nach der behandlung mit dem dualaufsatz weicher zu sein
    unt auch am morgen war noch alles schön glatt (nach dem rasieren hatte ich am nächsten morgen schon wieder stoppeln)

  • 08.03.11 - 20:20 Uhr

    von: Jeamy171

    @pappel
    für mich geht es nicht um um alle austauschbaren teile ob sie Rostfrei sind, denn das weiß ich selbst, da ich es 1000 mal gelesen habe,

  • 08.03.11 - 20:21 Uhr

    von: Jeamy171

    @wumble
    Ich möchte nur wissen ob man die Pinzettenwalze austauschen muss. Wenn ja wie lange sie Hält

  • 08.03.11 - 22:11 Uhr

    von: Sukichan

    @Jeamy171:
    Bei Amazon hatte eine Käuferin des 7681 geschrieben, dass bei ihr nach etwa einem 3/4 Jahr der Akku scheinbar nachlies, sie hatte dann die “Pinzetten-Walze” ausgetauscht und er lief wieder wie am 1. Tag

  • 09.03.11 - 06:36 Uhr

    von: sate85

    Ich fand es gar nicht so schmerzhaft die Achseln zu epilieren. Vor allem Morgens bin ich wohl noch nicht so schmerzempfindlich.
    Aber an die Bikinizone trau ich mich noch nicht ;-)

  • 09.03.11 - 09:54 Uhr

    von: wumble

    @Jeamy171: Normalerweise sind alle Teile am Gerät auch für dessen Lebensdauer ausgelegt – sie sollten also nicht ausgetauscht werden müssen. Man sollte aber die Pinzetten-Walze nach jeder Anwendung entweder mit klarem Wasser abspülen oder mit einem Pinsel säubern, damit keine feinen Härchen zurückbleiben, die die Lebensdauer der Walze beeinträchtigen können.

  • 09.03.11 - 10:35 Uhr

    von: mifeca

    Nur Mut Mädel`s ich epiliere seit Jahren die Achseln und die Bikinizone, je öfter man es macht desto Schmerzloser wird es. Und vor allem unter den Achseln geht es mitlerweile schneller als Rasieren, ich nehme immer ein bisschen Babypuder da ich kein Nassepielierer habe.

  • 09.03.11 - 14:27 Uhr

    von: Koalachen

    also da trau ich mich absolut nicht ran… habs einmal probiert und der schmerz war mir einfach zu groß…

  • 09.03.11 - 16:50 Uhr

    von: destitute

    @ mamatilu: Vielen Dank für den Tipp, da wird mein Freund wohl mal herhalten müssen! Auf sowas wäre ich gar nicht gekommen ;)

  • 09.03.11 - 17:58 Uhr

    von: WellnessWasser

    Das erste Mal epilieren ist immer das schlimmste.
    Da habe ich bei den Achseln auch ganz schön aufgeschrien. Inzwischen ist es überhaupt kein Problem mehr, weil ja nur vereinzelt ganz feine Härchen nachwachsen.

    Die Bikinizone bereitet mir allerdings immer noch Probleme. Mehr als der Venushügel geht beim besten Willen nicht. Es tut einfach zu sehr weh.

  • 09.03.11 - 19:47 Uhr

    von: Tohaido

    Eine Achsel ja, aber mit dem Klingenaufsatz. Die zweite Seite war zu schmerzhaft, daher hab ichs gelassen. Werde es aber nochmal mit den Tipps versuchen.

  • 09.03.11 - 20:39 Uhr

    von: jg3141

    Hey,
    ich epiliere auch die Achseln.
    Das erste Mal war echt richtig (!) heftig. Danach wollte ich eigentlich nie wieder unter den Achseln epilieren. Aber da in der 2. Woche kaum noch Schmerzen zu spüren waren bin ich richtig glücklich! :)
    Eure Tips hätte ich eher gebraucht. ;) Meine Haare waren ca. 5 mm lang … aua! ;)

  • 09.03.11 - 20:48 Uhr

    von: Savagegirl1983

    Leute, leute, leute… nachdem sich meine arme Achselhöhlenhaut beim Epilieren schön unter den Aufsatz geklemmt hat (tat schweineweh und hat schön geblutet), epiliere ich die Achseln jetzt nur noch komplett ohne Aufsatz. So geht es außerdem schneller, weil man ja die ganze Breite des Epilierkopfes benutzt, und die Qual ist eher vorbei :-) Im Endeffekt finde ich das Ergebnis aber VIEL schöner als nach der Nassrasur!!!

  • 10.03.11 - 12:05 Uhr

    von: xenanixe

    Hallo Mädels,

    nachdem ich mir gestern alle Kommentare zum Thema Achsel-Epilieren angeschaut und mir damit Mut “angelesen” habe, habe ich es gewagt. Ich musste mich entscheiden, epilieren mit warmen Wasser unter der Dusche und damit quasi nichts sehen oder vor dem Spiegel ohne wohltuendes Wasser.

    Ich habe mich für letzteres entschieden und mit ohne Wasser ;-) , Duschgel, Rasierschaum, Kühlakku oder sonstige Hilfsmittel einfach losgelegt. Benutzt habe ich den schmalen Epilierkopf. Und es hat höllisch weh getan. Immer, wenn ich es unter dem einen Arm nicht mehr ausgehalten habe, habe ich unter dem anderen weitergemacht.

    Das Ergebnis: Toll. Die Schmerzen: heftig. Würde ich es wieder tun: Jaaa !

    Anschließend hatte ich leichte Rötungen, die ich mit Puder und anschließend Kaufmanns Kindercreme versorgt habe. Heute Morgen hat es dann fast gar nicht mehr gebrannt und ich habe dann auch wieder Deo (ohne Alkohol) benutzt.

    Was ich gestern als ganz schlimm empfunden habe, war das Haut-auf-Haut Gefühl, weil es doch sehr gebrannt hat. Ich habe gleich ein Hemdchen angezogen, damit der Stoff quasi als Puffer dienen konnte.

    Meine Empfehlung: Epilieren auf jeden Fall abends, wenn frau sonst nichts mehr vor hat. Dann kann sich die Haut über Nacht gut erholen !

  • 10.03.11 - 13:12 Uhr

    von: mamatilu

    @destitute
    Aber epilier schonmal vor, weil er die Schmerzen ja nicht spüren kann. Wenn ich meinen Mann von Anfang an rangelassen hätte – also an die Achseln ;-) – dann fährt der einfach drüber. Aber weils nur noch ein paar Stoppelchen waren, ging es ganz gut :-)

  • 10.03.11 - 14:28 Uhr

    von: conny0987

    ich muss ehrlich gestehen,dass ich bis jetzt ein angsthase war.:) aber ich werde es noch testen und berichten.

  • 10.03.11 - 18:05 Uhr

    von: aneezas

    @Vanillah: sehr mutig :-)

  • 10.03.11 - 19:02 Uhr

    von: steffi.t

    Ich habe mich mit dem Silk epil nun auch endlich mal getraut meine Achseln zu epilieren und bin begeistert. Klar, es war ein wenig schmerzhaft aber beim zweiten mal hat es schon sehr viel weniger geziept!
    Und die Haare wachsen auch total langsam nach! Also echt klasse :-)

  • 10.03.11 - 20:47 Uhr

    von: Kristina13

    Dem kann ich nichts mehr hinzufügen!! Habe mich getraut und es nicht bereut :-) Kann allerdings jedem Vanillahs Tipps empfehlen!! ;-)

  • 11.03.11 - 15:55 Uhr

    von: yoshikomay

    Ich traue mich das nicht. Ich fürchte, meine Haut ist dazu einfach zu empfindlich. :/

  • 12.03.11 - 09:18 Uhr

    von: Nightshopper

    Ich habe es leider nicht in den Praxisteil geschafft, war aber so begeistert, dass ich mir den Epilierer direkt nach der Absage gekauft habe.

    Das Ergebnis: Super! Glatte Haut und langanhaltend stoppelfreie Beine. Hat nur ein ganz klein wenig geziept.

    Daraufhin habe ich mich auch an die Achseln getraut. Zuerst in der Badewanne mit Duschgel. Da konnte ich nichts sehen und es hat höllisch wehgetan – habe vermutlich die Haut nicht genügend gespannt. Das zweite Mal habe ich es dann trocken vor dem Spiegel gemacht. War schon viel weniger schmerzhaft, allerdings hat es teilweise geblutet. Werde es heute wieder versuchen – vermutlich trocken, da nur einige feine Haare nachgewachsen sind.

    Nach dem 2. Mal unter den Achseln epilieren, habe ich mich auch an die Bikinizone getraut. Es hat erstaunlicherweise weniger weh getan, als unter den Achseln. Aber auch hier hat es leicht geblutet, obwohl ich die Haut straff gehalten habe und ich habe hartnäckige Pickel bekommen (bekomme ich nach dem Rasieren auch, nur nicht ganz so heftig). Trotzdem werde ich nicht aufgeben. Bin absolut von dem Gerät überzeugt.

  • 13.03.11 - 09:09 Uhr

    von: miao

    Sorry wenn da schon jemand etwas zu geschrieben hat und ich das überlesen habe!

    Ich bin auf der suche nach einer guten Enthaarungsmöglichkeit für möglichst alle Bereiche.

    Hat eine(r) von euch den Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer schon einmal im Gesicht ausprobiert?

    Haltet mich bitte nicht für bekloppt, aber zurzeit benutze ich dort einen alten und schlechten Epilierer, damit muss ich das fast jede Woche machen.

    Oder wird vielleicht sogar empfohlen den Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer
    gar nicht im Gesit zu verwenden!?

  • 13.03.11 - 20:46 Uhr

    von: jay83

    Als ich zum ersten Mal unter den Achseln epiliert habe, lag ich vorher in der Wanne. Es tat ziemlich weh, aber ich habe die Zähne zusammen gebissen ;)
    beim 2ten Mal habe ich vorher etwas gekühlt, aber nur 1 Achsel, ging aber schmerz. Dann mal unter Dusche versucht, war auch ok. Aber jetzt epiliere ich die Achseln trocken, in ca. 1 Woche Abstand.
    Muss sagen das es jetzt kaum noch weh tut. Werde beim Trocken epiieren unter den Achseln bleiben.
    Vllt. sollt ich das auch mal bei der Bikinizone versuchen, weil da habe ich nicht geschaft durchzuhalten. Genauso ab Knie aufwärts.

  • 15.03.11 - 21:18 Uhr

    von: dani26379

    Hatte schon vorher mit meinem “alten” Eplierer dann und wann die Achseln epiliert. Hatte aber immer wieder Probleme mit eingewachsenen Haaren, deswegen immer wieder auch rasiert. Den Schmerz halte ich aus auch wenn es nicht schön ist.
    Allerdings auch diesmal hatte ich, wenn auch weniger, immer noch ein paar eingewachsene Haare. Trotz allem glaube ich, dass viele Haare einfach abrasiert werden anstatt epiliert und so das Ergebnis nicht so lange hält und dafür tut es dann doch zu weh.

  • 16.03.11 - 21:57 Uhr

    von: kimchimi

    ich habe ihn nur ganz kurz angesetzt und es geeeeeeht einfach nicht. die schmerzen sind zu groß-unerträglich!

  • 18.03.11 - 09:00 Uhr

    von: silkekatrin

    Ich epiliere mir seit Jahren die Achseln. Am Anfang war es ziemlich schmerzhaft, doch dann probierte ich eine Betäubungscreme aus (EMLA Creme). Die trage ich einfach ca. eine halbe Stunde bevor ich meine Achseln und die Bikiniezone epilieren will auf und dann ist der Schmerz erträglich.

  • 27.03.11 - 11:33 Uhr

    von: margitat

    Ich epiliere schon lange unter den Achseln. Mein Geheimrezept ist: unbedingt vorher rasieren. Sobald die ersten Haare nach der Rasur durchkommen, laufend epilieren. Dann hat man immer nur wenige, kurze Haare. Das hält wirklich jeder aus. Vorher noch mit Akkus kühlen, hilft sogar noch zusätzlich, ist mir persönlich aber zu lästig und nicht notwendig, da ich das Gefühl beim epilieren nicht mehr als Schmerz einstufen würde.

  • 27.03.11 - 14:19 Uhr

    von: Sukichan

    also als ich mir das erste mal die achseln epiliert hab
    tat es auch höllisch weh
    ich hatte natürlich etwa 2 tage vorher rasiert
    damit sind die stoppeln dann noch nicht ganz so lang

    auf jedenfall hat es mir sehr geholfen, dass der wasserstrahl aus der dusche direkt auf die achseln gerichtet war
    warmes wasser soll ja bekanntlich die poren offnen und die direkte berührung mit dem wasserstrahlt wirkt wie eine massage und lenkt von den schmerzen etwas ab
    dann ordentlich zähne zusammen beißen und ganz vorsichtig rantasten
    von ausen rangehen und immer nur ein winziges stück machen, absetzen und wieder ansetzten
    es ist dann schneller vorbei als man denkt
    aber bloß nicht in der mitte der zu epilierenden stelle ansetzten
    bei der methode sieht man allerdings nichts ^^° deswegen immer mal mit den fingern abtasten wo noch was ist

    was ich für den südlichsten teil des intimbereichs überlegt hatte war: rasieren direkt danach epilieren und dann jeden tag epilieren bis alles weg ist
    ob es funktioniert weiß ich nicht, da ich es noch nicht ausprobiert hab (etwas feige, da auch nur mit pinzette zupfen schon mächtig schmerzhaft ist)

    wenn du die achselprozedur aber einmal ausgehalten ist und regelmäßig epilierst kann man kaum noch von schmerz sprechen
    das 2. mal ist auch noch in der kategorie schmerzhaft einzuordnen allerdings ist es schneller vorbei und wesentlich besser auszuhalten
    danach tut es kaum mehr weh als die oberschenkel zu epilieren, da nur noch sehr wenig haare nachwachsen und diese auch wesentlich feiner werden
    ab dem 3. mal braucht man auch nicht mehr die dusche direkt draufhalten, sollte dann aber duschbad verwenden, da sonst der epi nicht richtig über die stelle gleitet

    was natürlich auch ganz wichtig ist, hat möglichst straffen
    1. möglichkeit: arm weit nach hintn ausstrecken
    2. möglichkeit: mit der freien hand versuchen die haut zu straffen, ist nicht einfach aber machbar

  • 07.04.11 - 15:23 Uhr

    von: LaRoche

    mitlerweile epilieren sich die achseln wie von selbst :) tut kaum noch weh und ist ja beim langsamen und dünnen nachwachsen wirklich viel einfacher und fast schmerzfrei! Wer sichs traut, wird es nicht bereuen!!