Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit dem Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer.

Braun Silk-épil 7 Dual Epilierer

14.03.11 - 11:48 Uhr

von: wumble

Feedback auf unsere Fragen: Was tun gegen eingewachsene Härchen.

Viele von uns sind noch immer auf der Suche nach dem ultimativen Mittel gegen eingewachsene Härchen. In diesem Zusammenhang wurde hier im Projektblog am häufigsten angemerkt: Ein Peeling hilft.

Aber gibt es vielleicht eine eine Empfehlung, welches Peeling besonders geeignet ist (z.B. besser eines ohne Duftstoffe, etc.)? Die Frage danach haben wir an Andrea weitergeleitet. Sie erklärt uns noch mal, wie es zu eingewachsenen Härchen kommt und was man tun kann, um ihnen vorzubeugen:

Peeling: Der Tipp gegen eingewachsene Härchen.

Peeling: Der Tipp gegen eingewachsene Härchen.

Ein eingewachsenes Haar entsteht, indem sich ein Haar zurückbiegt und zu seinem Follikel* zurückwächst. Verwendet regelmäßig ein Peeling, um das Einwachsen zu verhindern – Ihr entfernt so abgestorbene Hautzellen und „macht die Bahn frei“, damit Euer Haar so wachsen kann, wie es soll.

Allerdings solltet Ihr ein Peeling unmittelbar vor oder nach der Epilation vermeiden, da dies Eure Haut zu sehr beanspruchen könnte. Bei der Wahl des Peelings hängt es von Euren persönlichen Vorlieben und der Empfindlichkeit Eurer Haut ab, für welches Peeling Ihr Euch entscheidet.

* Der Haarschaft liegt in einer länglichen Einstülpung der Oberhaut, dem Haarfollikel oder Haarbalg, an dessen unterem Ende das Haar in der Haarwurzel gebildet wird.

Andrea von Braun

@all: Welche Tipps gegen eingewachsene Härchen können wir anderen trnd-Partnerinnen geben? Welche Peelings (evtl. sogar selbst gemacht) sind besonders zu empfehlen?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 14.03.11 - 12:11 Uhr

    von: kleinejen

    Ich verwende entweder bebe young care 3in1 mildes tägliches Waschpeeling oder Nivea hautverfeinerndes Waschpeeling. Auch als gut empfand ich das Neutrogena Pink Grapefruit Peeling.
    Wenn ich mal kein Peeling im Haus habe, nehm ich normales Duschbad und massiere die Beine und Achseln mit einem Sisalhandschuh.
    Ich peele so alle 3 Tage. ^^

  • 14.03.11 - 12:17 Uhr

    von: zausel1993

    ich verwende -im Wechsel mit handelsüblichen Peelings ( z. B. Incredible spreadable von Origins)- selbsthergestellte Peeliungs z.b. Meersalz und Olivenöl oder Kaffeesatz, Olivenöl , Molke oder Honig, Salz und Molke. Mmmh, peelt pflegt und riecht lecker. Die Zutaten hat man meist im Haus….

  • 14.03.11 - 12:20 Uhr

    von: wumble

    @zausel1993: Das klingt super! Hast Du vielleicht Dein Lieblings-”Rezept” für uns? :-)

  • 14.03.11 - 12:30 Uhr

    von: leolady

    Das sind echt coole Tipps, hoffentlich kommen noch ein paar mehr, denn meine Beine könnten es aufgrund von eingewachsenen Haaren, dringend gebrauchen :-(

  • 14.03.11 - 12:31 Uhr

    von: zausel1993

    Hallo wumble,

    nein , da gibt es leider kein Lieblingsrezept, mische das jeweils nach Gefühl. Die Ideen habe ich aus der Saunalandschaft in der Ostseetherme Scharbeutz, da werden diese Leckereien immer im Dampfbad ausgeteilt, eine herrliche Sauerei! Das mit Kaffeesatz finde ich am tollsten, soll auch noch gut gegen Cellulitis sein, einfach mal ausprobieren.

  • 14.03.11 - 14:11 Uhr

    von: Stefberge

    ich bilde mir immer ein, dass ein normaler schwamm (eine seite weich und farbig, andere weiß und “kratzig”) so ähnlich wirkt wie ein peeling. hautschüppchen werden damit auch entfernt. einfach beim duschen verwenden.

  • 14.03.11 - 14:40 Uhr

    von: mamatilu

    Also ich hab auch schon Peelings benutzt, aber leider hatte das bei mir überhaut keine Wirkung. Die Haare sind nach wie vor eingewachsen. Aber seit ich den Dual Aufsatz verwende ist das sehr, sehr viel besser geworden. Ich hoffe doch sehr, dass das so bleibt ;-)

  • 14.03.11 - 14:46 Uhr

    von: Acyy

    ich hab leider immer noch das problem mit den eingewachsenen haaren :( deshalb würde ich mich wirklich über ein paar hausgemachte Rezept freuen denn ein normales peeling bringt bei mir leider nichts.

  • 14.03.11 - 14:46 Uhr

    von: Koalachen

    Ich habe auch so einen Massagehandschuh der angeraut ist, damit klappt das eigentlich ganz gut. Muss aber auch dazu sagen dass ich eher wenig Probleme mit eingewachsenen Haaren habe…

  • 14.03.11 - 14:53 Uhr

    von: Goldfischelli

    Hab auch große Probleme mit eingewachsenen Haaren – geh jetzt alle 2-3 Tage mit nem Bimsstein über die Beine (macht zwar bißchen aua, aber hilft relativ gut – normales Peeling hat bei mir nix gebracht)

  • 14.03.11 - 15:00 Uhr

    von: wumble

    @zausel1993: Schade, aber dann werde ich vielleicht am Wochenende mal zusammenmischen, was meine Küche hergibt.

    @all: Hat sonst vielleicht jemand ein tolles Rezept für ein selbstgemachtes Peeling?

  • 14.03.11 - 15:07 Uhr

    von: 59susi

    Ein Massagehandschuh oder Massageschwamm in verbindung mit Duschgel ersetzt das Peeling. Naturjoghurt mit Kaffesatz und oder Honig oder Salz ist besonders pflegend. Joghurt,Honig und Salz gibt der Haut Feuchtigkeit und macht sie angeblich wiederstandsfähiger. Die Variante mit Kaffesatz soll durch das Coffein die Haut straffen und gegen Cellulite wirken. Hilfreich soll auch eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion z.B. mit Urea sein.

  • 14.03.11 - 17:06 Uhr

    von: Sonnengoettin84

    Ich kenne das Problem nur in der Bikinizone und fände es echt super wenn ich dazu ein Lösungsweg bekomme. Grade für diese dicken Entzündungen , die auch noch Höllisch weh tun.

  • 14.03.11 - 19:19 Uhr

    von: SchokoSahne90

    Also ich epiliere auch und habe, egal wo, große Probleme mit eingewachsenen Haaren und das nervt wirklich. Auch das Peeling mit einem Peelinghandschuh oder sonstigen Produkten hat bei mir nichts gebracht. Die Haare wachsen meistens trotzdem ein und immer die Gleichen =(
    Manchmal bis häufig entzündet es sich auch und dann frage ich mich manchmal, ob es nicht besser wäre wieder zu rasieren, aber jeden Tag?Darauf hab ich auch keine Lust =)
    Es wär schon cool, wenn es dagegen endlich mal ein Produkt geben würde, das wirklich hilft. Vor allem, weil das mit der Zeit auch kleine Narben gibt und wenn man sich im Sommer in die Sonne legt, gibt es lauter unschöne kleine, helle Flecken an den Beinen =(

  • 14.03.11 - 19:36 Uhr

    von: mamatilu

    Ich hab ja mal gelesen, dass Kaffeepulver (schon aufgebrüht) vermischt mit Jojobaöl, oder auch einfach ein bißchen Wasser zwar eine Riesensauerei gibt, aber ganz gut wirken soll. Habs aber selbst noch nie ausprobiert – sollte ich aber echt mal. Da ich Kaffee gerne mag, könnte mir das gefallen ;-)

  • 14.03.11 - 21:02 Uhr

    von: juliaberlin82

    Guter Tipp! Die eingewachsenen Härchen sind bis dato nämlich mein einziges Problem damit.

  • 14.03.11 - 21:47 Uhr

    von: kociku

    Also ich finde Peelings generell super, aber die Pflege hinterher für die Haut ist noch wichtiger, damit sich die “Peeling gerubbelte Haut” regenerieren kann. Haut trocknet nach dem peelen gerne aus. Der Säureschutzmantel ist beschädigt und es entstehen (bakterielle) Entzündungen…

  • 15.03.11 - 00:45 Uhr

    von: sa246

    Ich hab relativ wenig Probleme mit eingewachsenen Härchen, deswegen reicht es bei mir meist schon, wenn ich die einzelnen Härchen kurz mit einer Pinzette fasse und so entferne. Habe aber generell eher trockene/schuppende Haut, vielleicht wachsen deshalb die Haare weniger ein…

  • 15.03.11 - 08:09 Uhr

    von: sushli

    also bei mir helfen peelings leider uach nicht und die eingewachsenen haare sind so nervig und unschön anzusehen, dass ich schon drauf und dran bin, dass epilier experiment zu beenden, was ich zwar schade fände, aber so wie jetzt kann ich im sommer auf keinen fall auf die strasse gehen…und mit trockener haut auf radikale mittel umschwenken ist wohl auch nicht so toll…schade

  • 15.03.11 - 09:25 Uhr

    von: zausel1993

    @kooiku

    deshalb ist ein selbstgemachtes Peeling mit Joghurt oder Molke ( für den Säureschutzmantel, der übrigens auch beim normalen Waschen schon leidet…) und Pflanzen(z B. Oliven-)öl so empfehlenswert, da ist die Pflege schon gleich drin. Und nach ein paar Stunden dann nach cremen, am besten mit dem passenden ph-Wert.
    59susis Rezepte berücksichtigen das perfekt!

  • 15.03.11 - 11:39 Uhr

    von: lmas

    Ich mische Speiseöl mit etwas Salz und reibe damit meine Beine ein. Dann das Ganze mit einem alten rauen Handtuch (entgegen der Haarwuchsrichtung) kräftig abreiben – das hat bei mir bisher am meisten geholfen.
    Gekaufte Dusch-Peelings haben bei mir leider noch nicht so wirklich was gebracht

  • 15.03.11 - 12:36 Uhr

    von: Lyrian

    ich hatte bisher gar keine probleme mit eingewachsenen haaren, höchstens mal ein pickelchen, aber das ließ sich schnell beseitigen. wer keine lust hat sich peelings selbst zu mischen kann auch mal bei LUSH gucken. ich weiß nicht wie weit verbreitet die in deutschland sind, hier gibt es einen in bonn und köln. eigentlich ist es ein seifengeschäft, die verkaufen aber auch tolle creme und peelingprodukte. einziger nachteil: da alles handgemacht ist und ohne zusatzstoffe sollte man nur nach bedarf kaufen, da die sachen sich nicht sooo lange halten.

  • 15.03.11 - 13:41 Uhr

    von: Fledermaus89

    Ich benutze Peelinghandschuh bzw. -schwamm für zwischendurch zum Abrubbeln, ansonsten ab und an ein Meersalzpeeling von balea oder Rossmann. Da ist auch viel Öl drin, also auch gut zur Pflege. :)
    @Lyrian: Bei Lush kann man ja auch online bestellen.;)

  • 15.03.11 - 14:23 Uhr

    von: Chocokoschka

    Also falls ich schon ein eingewachsenes Haar habe, nehme ich einfach einen trockenen Luffa-Handschuh und rubbel ein wenig über die Haut. Aber nicht zu doll, also nicht bis es blutet oder so!
    Das mach ich solange, bis das Haar wieder rauskommt. Klappt ganz gut :) Hab den Tipp von einer Kosmetikerin !

  • 15.03.11 - 15:52 Uhr

    von: Sukichan

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich früher nach dem rasieren im intimbereich immer so 1-2 eingewachsene haare hatte, allerdings haben die sich nie entzündet und kamen meist von allein dann doch irgendwan surch
    aber seit ich epiliere wächst bei mir nichts mehr ein
    ob das nun aber am epilieren selbst liegt oder daran, dass ich mich nun öfter eincreme und immer mal peele kann ich nicht genau sagen
    zum peelen benutzen ich ein duschpeeling von balea und nen einfachen peelinghandschuh
    nach dem epilieren creme ich mich immer gleich mit parfümfreier creme von garnier ein
    die creme hilft sehr gut bei trockener haut (hatte unter den knien immer starke probleme, da war dann rasieren immer sehr unangenehm und auch das erste mal epilieren war an der stelle nicht angenehm)

    ansonsten würd ich bezüglich eingewachsener haare so vorgehen, dass ich öfter peele und auch früher schon, damit das haar garnicht erst einwächst
    vllt peelinghandschuh + peeling gleichzeitig
    bimsstein und was sonst noch vorgeschlagen wurde ist sicher auch nicht verkehrt, wenn normal peelen nicht hilft
    und dann jeden tag eincremen, damit die haut weich bleibt und die haare leichter durchstoßen können
    und ansonsten täglich kontrollieren ob irgendwo was einwächst
    evt mit einer nadel oder pinzette das haar frei machen (desinfizieren nicht vergessen)
    ob das was bringt weiß ich leider nicht, da ich wie gesagt selbst keine probleme mit eingewachsenen haaren habe
    aber so würde ich es auf jedenfall erstmal probieren (evt auch alles auf einmal machen)
    und wenn das aber alles nichts bringt ist denk ich der beste weg den hautarzt zu fragen

  • 15.03.11 - 16:24 Uhr

    von: Vanillah

    Von Lush kann ich das You Snap The Whip empfehlen. Das peelt echt wie Hölle. Aber man darf das eincremen eben auch nicht vergessen, denn die meisten Haare wachsen ein, weil die Haut zu hart ist und sie nicht durch die Oberfläche kommen.

    An den Beinen funktioniert es bei mir problemlos, Intimbereich ist leider immer noch ein großes Problem. Da finde ich bis heute keine Lösung.

  • 15.03.11 - 17:38 Uhr

    von: lara777

    Meine Tipp: viel viel eincremen, macht die Haut generell weicher
    Dann schrubbel ich immer ordentlich mit einem dieser Handschuhe. Ist wohl aber eher was für unempfindliche Haut, da es doch sehr kratzig ist. Ich mach das aber nur im Winter, weil ich mir sonst im Sommer meine Bräune weg rubbel.
    Und von Lush hab ich ein grünes Ding, hab den Namen vergessen, dass ordentlich kratzt und peelt.
    Und immer cremen cremen cremen…

  • 15.03.11 - 20:56 Uhr

    von: Katilein123

    Also ich behandel meine Beine immer mit einem Sisal-Massageschwamm, meist in Kombination mit Duschgel oder auch einem sanften Peeling-Gel, so habe ich sehr wenig Probleme mit eingewachsenen Haaren!

  • 15.03.11 - 22:20 Uhr

    von: zwergenbande

    ich nehm für selbstgemachtes peeling meersalz gemischt mit joghurt oder bodylotion.
    im intimbereich hab ich aber trotzdem auch manchmal eingewachsene haare. etwas nervig aber es kommt zum glück nicht so häufig vor.

  • 15.03.11 - 22:57 Uhr

    von: LolaMcTest

    Wie oft peelt ihr denn so? Ich habe das Problem dass ich einen Tag vor und einen Tag nach dem Epilieren/rasieren nicht Peelen will weil meine Haut sonst so gereizt ist… aber ich epiliere auch ca alle 3 Tage, also bleibt irgendwie gar keine Zeit zum Peelen?

    Und ne ganz doofe Frage: Wir sind keine Kaffeetrinker, ich liiieebe aber den Geruch und würde gerne ein Kaffeesatzpeeling machen, kann ich dazu einfach gemahlenen Kaffe kaufen und in mein Peeling einrühren?

  • 15.03.11 - 23:22 Uhr

    von: Sukichan

    @LolaMcTest:
    also ein tag vor dem epilieren peelen sollte kein problem sein
    mein plan sieht so aus (bei wöchentlichem epileren), dass ich etwa alle 2 Tage epilere
    also wenn ich sonntags epiliere dusche ich am montag normal, am diensag dann peelen, mittwoch dann wieder normal duschen und so weiter bis wieder sonntag ist und epiliert wird
    Ein Tag vor dem Epilieren peelen soll gut sein, damit die Poren dann auch wirklich offen sind und die haare möglichst aufgerichtet
    am selben tag ist ungünstig, da die haut sonst zu sehr gereizt wird

    allerdings weiß ich natürlich nicht wie empfindlich deine haut ist
    ich würds an deiner stelle einfach einmal ausprobieren und dann entscheiden ob du das so machen möchtest

    natürlich eincremen nicht vergessen
    ich nehm danach immer eine bodylotion von garnier ohne parfüm

  • 15.03.11 - 23:46 Uhr

    von: LolaMcTest

    Das werd ich versuchen, Vielen Dank Sukichan!

  • 16.03.11 - 17:36 Uhr

    von: EllenH

    Ich bin leider keine Testerin geworden, leide aber auch unter eingewachsenen Haaren. Peelings und Cremes wende ich regelmäßig an, leider nur mit mäßigem Erfolg. Gibt es schon Resultate der Testerinnen, wie sich der neue Aufsatz des Braun Silk-epil auswirkt?

  • 16.03.11 - 17:41 Uhr

    von: bellballer87

    Also mein Tip sieht so aus:
    1. epilieren
    2. mit Babypuder Epilierfläche gut einpudern
    3. irgendwann gut die Beine eincremen, aber min. 1 h vergehen lassen.

    Das Babypuder war eine Empfehlung meiner Kosmetikerin. Das hilft die austretende Flüssigkeit “aufzusaugen” und dann verstopfen die “Löcher” nicht so stark. Mir hilft das immer ganz gut.
    Peeling ist bei mir allerdings auch absoluter Nonsens…

  • 16.03.11 - 21:51 Uhr

    von: kimchimi

    Braunen Zucker zum Duschgel geben! PEEERFEKT!!!

  • 17.03.11 - 10:21 Uhr

    von: Tischane

    Das ganze gepeele tut meiner Haut nicht gut. Deshalb benutze ich einfach einen Waschlappen und rubbel mir die Beine damit ab. Nach der Dusche nehme ich dann ein raues Handtuch.
    Wenn sich eingewachsene Haare schon entzündet haben, neheme ich Traumeelsalbe. Das hilft super.

  • 17.03.11 - 13:17 Uhr

    von: meinritter

    an den beinen habe ich vor kurzem zum ersten mal eine depilationsscheibe ausprobiert. das ist eine art feines sandpapier, mit dem man über die haut kreist, dabei werden die eingewachsenen härchen super und sanft entfernt und sogar nachwachsende haare! es dauert ein wenig, ist aber mmn effektiver als peeling!

    @bellballer87: den tipp mit dem puder kenne ich auch, aber durch den puder ist mit der zeit mein letzter epilierer kaputt gegangen…

  • 17.03.11 - 14:44 Uhr

    von: destitute

    Ich habe seit ich den Epilierer benutze wesentlich weniger eingewachsene Haare als früher, als ich noch Kaltwachsstreifen benutzt habe und entzündet sind von den paar wenigen gar keine.
    Das Peeling gegen eingewachene Härchen helfen soll, wusste ich vorher gar nicht, doch jetzt verwende ich 1-2mal die Woche ein einfaches Duchpeeling vom dm und anschließend die klassische Nivea Creme, weil ich festgestellt habe, dass meine Beine wesentlich trockener sind, als ich dachte.
    Das reicht bei mir eigentlich, um meine Beine richtig schön glatt und weich zu halten.

  • 17.03.11 - 14:49 Uhr

    von: Schni868

    2 super schnelle und einfache Peelingmethoden sind…

    Kaffeepulver mit Olivenöl, wer will kann noch etwas duschzeug dazugeben. Das Koffein im Kaffeepulver wirkt zusätzlich Cellulite entgegen ;)

    oder Zucker mit Olivenöl und ein wenig Honig.

    Durch das Olivenöl wird die Haut gleichzeitig noch gepflegt und ist nach super geschmeidig…

  • 17.03.11 - 16:31 Uhr

    von: Cory65

    @Schni868
    Danke für den coolen Tipp! Bisher habe ich immer fertig gekaufte Produkte, die auch nicht schlecht waren, benutzt. Aber Kaffeepulver und Olivenöl sind ja ohne Chemie und dann hilft es noch gegen Cellulite, hört sich echt toll an, werde ich ausprobieren.

  • 17.03.11 - 16:44 Uhr

    von: misionerita

    Ich selber bin im praktischen Teil nicht, aber benutze öfters Lebensmittel als Peeling (abgeguckt von einen Spa in Ägypten): Kaffeesatz oder geriebene Kokos leicht eingeweicht in warme Milch, oder irgendein Öl mit Zucker.
    Meine Aloe Vera Pflanze ist jetzt so riesig, dass ich nur Aloe statt Bodylotion benutze. Bin kein Veganer oder Naturfreak, eher sparsam :-)
    Empfehle euch allen mehrmals in der Woche Peeling zu benutzen, nicht nur in Zusammenhang mit der Epilation, es ist ein super schönes Gefühl danach (jedoch nicht die Schweinerei in der Badewanne)

  • 17.03.11 - 18:38 Uhr

    von: arzulein

    Habe glücklicherweise bisher keine eingewachsenen Haare, allerdings erst seit dem Test:-)
    Ich benutze zum Peelen Daily Microfoliant von Dermalogica, ist was gutes für empfindliche Haut.
    Ab und zu mache ich Fangopackungen (Borghese), das wirkt entzündungshemmend. Ich bekomme dann schnell Pickel von den einwachsenden Haaren.

  • 17.03.11 - 19:19 Uhr

    von: hexhex73

    kenne des mit den blöden eingewachsenen härchen auch! ich habs aber noch nie mit peeling probiert, hört sich aber gut an! mein gesicht peel bzw wasch ich am liebsten mit kaiser natron, auch der oberkörper wird damit abgeschrubbt. und hey ich sag euch das ergibt ein herrlich glattes hautgefühl. vielleicht sollt ich es doch auch mal an den beinen probieren :-) und für die die trockne haut haben, das kaiser natron wirkt ausgleichend, da es ein basisches produkt ist. ist billig und natürlich! gegen pickel hilft es auch! ich glaub ich mach grad schleichwerbung :-)

  • 17.03.11 - 23:23 Uhr

    von: Jeany1116

    also ich verwende normal kein Peeling, aber regelmäßig so einen Handschuh, den man auch im Hamam verwendet…der is super, danach fühlt sich die Haut wie neu an :-)

  • 18.03.11 - 00:51 Uhr

    von: Haniel

    Jeden morgen mit einem SisalHandschuh den ganzen Körper bearbeiten. Reinigt die Haut und bringt den Kreislauf in Schwung. Und das ganze braucht max. 3 Minuten.

  • 18.03.11 - 22:40 Uhr

    von: windelwinnie83

    ich hab auch einen Sisal-Schwamm und ein Peeling von Dm oder das Olivenöl Peeling von LItamin!
    Prinzipiell hilft bei Trockener Haut Oliven- oder Mandelöl oder die Softöl-Lotion vom Dm!
    was auch gut ist ist die Neuroderm Creme aus der Apotheke! und bei “wunden” stellen (geröteter Haut) hilft die Sudo-Creme (auch Apo, ist eigentlich für Babys wunden po, hilft aber super)

  • 19.03.11 - 10:01 Uhr

    von: DaniSz

    mit eingewachsenen Haaren an den Beinen habe ich eher keine Probleme, die Bikinizone bringt mich zum ausflippen!!!! Erbsengroße Entzündungen sind da nicht selten, und die tun auch noch höllisch weh, und schön sieht es auch nicht aus!!!! Habe hier zwar viele Tipps für Beine gelesen, aber leider keinen einzigen für den Intimbereich!!!!!

    @wumble: hast Du vielleicht einen Tipp????

  • 19.03.11 - 10:23 Uhr

    von: Karo87

    Super, danke für die Tipps
    Ich habe auch oft mit eingewachsenen Haaren an den Beinen zu kämpfen.
    Mal schaun ob die Tipps und Tricks auch bei mir funktionieren.

  • 19.03.11 - 11:57 Uhr

    von: Tischane

    @DaniSz: Da hilft mir Traumeelsalbe aus der Apotheke super. Wie schon oben erwähnt. Ist homöopathisch und wirkt rasch. Einfach regelmäßig auf die entzündeten Stellen geben bis sie weg sind.

  • 19.03.11 - 12:00 Uhr

    von: Vanillah

    @DaniSz

    Geht mir auch so. Ich werd dort wieder aufhören, zu epilieren. Mit dem Wachsen hatte ich dort viel weniger Probleme. Ich hab gestern eine ganze Stunde damit verbracht, eingewachsene Haare zu entfernen (musste mit der Nadel ran) und es sieht dementsprechend schlimm aus im Moment.

  • 19.03.11 - 13:50 Uhr

    von: DaniSz

    @Vanillah: ha- ich kanns mir gut vorstellen- wie ein Krater!!!! Nee, echt ätzend so was, und bisher konnte mir noch keiner wirklich sagen, was es gibt um diesem vorzubeugen!!!!

    @Tischane: Also von der “Traumeelsalbe” hab ich ehrlich noch nie was gehört in meiner gesamten Laufbahn als med. Fachangest.!!!
    Ich werde direkt mal meinen besten Freund Mr. Google befragen!!! Vielen Dank!!!!

  • 19.03.11 - 14:10 Uhr

    von: DaniSz

    @Tischane: habe gegoogelt: was ich über die Traumeelsalbe gelesen habe, hörte sich super positiv an-ein Sälbchen für alles, und auch die Kritiken waren gut, doch da gibt es einen Punkt, warum ich die Salbe wohl nicht anwenden werde: ich bin allergisch gegen ziemlich viele Blüten und Pollen, und dort stand halt, das Personen , die gegen Korbblütler allergisch sind, diese Salbe wohl besser nicht anwenden!!!! Ich weiß nicht, ob ich auch auf Korbblütler allergisch reagiere, aber ich möchte es dann aber lieber auch nicht ausprobieren, denn noch mehr Entzündungen in diesem Bereich wünsche ich mir ehrlich gesagt auch nicht!!! Ich werd mir erst mal Kamillosan Salbe besorgen!!! Hab ich ich auch sehr gutes drüber gelesen!!!! Man sollte ja meinen, ich hätte zumindest etwas Ahnung davon, aber wie heißt es so schön: manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht!!!!! :-)

  • 19.03.11 - 16:20 Uhr

    von: Vanillah

    @DaniSz

    ich hab jetzt auch Kamillosan drauf. Ich mach jetzt ne Weile mal gar keine Haarentfernung. Fällt mir zwar schwer, aber die Haut muss sich erst mal beruhigen…. so schlimm hatte ich es echt noch nie!!

  • 19.03.11 - 22:14 Uhr

    von: DirtyAngel

    also am liebsten mische ich mir selbst ein Peeling das aus einfachen zutaten besteht:

    Meeressalz (grob möglich)
    Massage bzw Pflegeöl
    Kräuter nach Wahl

    Im Sommer mache ich mir gern ein Salz-Öl Peeling mit Minze aus dem Garten (zerhackt), das erfrischt die Beine wunderbar, kühlt und riecht lecker, funktioniert auch mit anderen Kräutern gut, ich gebe gern zusätzlich ein Tröpfchen Äterisches Öl (wie Mandariene) dazu- hmm!

  • 20.03.11 - 00:48 Uhr

    von: DaniSz

    @ Vanillah

    Jupp, Pause mach ich in dem Bereich auch gerade, aber schön ist was anderes!!!!!! Ich fühl mich ziemlich unwohl dabei!!!! Aber es ist nun mal so wie es ist- wollen hoffen, das es bald besser ist!!! Hab schon überlegt, mir dort die Haare einfach weglasern zu lassen, dann hat man diese Probleme nicht mehr!!!!! Aber erstens muss die Haut dort entzündungsfrei sein(zur Zeit selten der Fall), und zweitens- also irgendwie überkommt mich bei diesem Gedanken mich da entblößt hinzulegen, ein sehr komisches Gefühl!!! Na ja, mal überlegen!!!!

  • 20.03.11 - 12:45 Uhr

    von: Tischane

    @DaniSz:

    Freut mich, dass ich Dir noch was neues empfehlen konnte. Bei Allergien muss man natürlich immer vorsichtig sein! Ich bin auch auf diverses allergisch, hab halt Heuschnupfen. Das heißt aber noch nicht, dass ich gegen die selben Dinge auch eine Kontaktallergie habe. Blütenpollen auf meiner Haut sorgen für keine allergische Reaktion.
    Ich weiss natürlich nicht wie das bei Dir ist, aber ich würde es trotzdem ausprobieren. Die Dosis der einzelnen Wirkstoffe in der Salbe ist sehr gering (eben homöopathisch) und die Hautfläche die man behandelt ist ja auch eher klein. Man kann es auch erstmal an einer kleinen gesunden Stelle ausprobieren.
    Und in diesen Beipackzetteln geht es ja auch oft um die rechtliche Absicherung der Firmen: “Soll keiner sagen, wir hätten sie nicht gewarnt!”. Damit bist Du dann selbst verantwortlich, wenn Du es trotzdem probierst. Das führt zu so vielen Warnungen, dass man eigentlich garnichts mehr nehmen kann.
    Ich warte noch drauf, dass bald auch an Gurken im Supermarkt kleine Zettel hängen, dass man bei bekannter Gurkenallergie auf den Verzehr verzichten sollte und der Bauer ansonsten nicht haftbar ist…

    Übrigens, die Traumeelsalbe gehört nicht auf offene Wunden oder Schleimhäute! Das brennt.

  • 20.03.11 - 19:33 Uhr

    von: Kathinka82

    Hallo ihr Lieben,

    auch wenn ich beim Test nicht dabei bin habe ich auch einen Tipp: einfach einen Peelinghandschuh! Den gibts schon für kleines Geld (zb im Drogeriemarkt) und er ist einfach praktisch. Dazu ein beliebiges Duschgel und schon sind alle Hautschüppchen entfernt und die Haare haben freie Bahn :-)

  • 20.03.11 - 19:50 Uhr

    von: DaniSz

    @ Tischane:

    Ich lach mich wech!!!!! Aber wo Du Recht hast hast Du Recht!!!!!
    Ich werd sie auf jeden Fall mal testen, und natürlich vorher meinen Massagehandschuh benutzen!!!!!! Man kann nur hoffen!!!! Danke Dir!!!!!!

  • 20.03.11 - 20:41 Uhr

    von: Tischane

    @ DaniSz:

    War mir ein Vergnügen! Dann würde mich natürlich irgendwann interessieren wie Dir die Traumeelsalbe gefällt. Schönen Abend!

  • 21.03.11 - 11:25 Uhr

    von: wumble

    @DaniSz: Hast es mal mit desinfizierenden Produkten für die Intimpflege versucht? Das hilft manchmal … Allerdings ist die Epilation im Intimbereich schon etwas heikler und wenn man feststellt, dass man es nicht gut verträgt oder sich die eingewachsenen Härchen richtig böse entzünden, sollte man besser darauf verzichten.

  • 21.03.11 - 14:24 Uhr

    von: mamatilu

    Also mal ehrlich: Respekt für jeden, der sich im Intimbereich epiliert. Das würd ich mich niiiiiieeeee trauen…. die Schmerzen sind ja in der Bikinizone schon kaum auszuhalten. Aber ich hätte da auch mal ne Frage: ich hab mir letztes WE die Härchen an der Oberlippe weggemacht – es hat höllisch weh getan – und dann hab ich auch noch total unschöne Pickel bekommen. Ich sag danach aus wie eine pupertierende “Göre” ;-) , obwohl ich aus dem Alter eigentlich schon lang raus bin. Vielleicht hat ja irgendeine von Euch einen Tip, wie man das verhindern kann? :-)

  • 21.03.11 - 14:40 Uhr

    von: Vanillah

    @DaniSz

    ich hab mir dank @wumble’s Tipp jetzt auch die Sagella Creme geholt und hoffe, dass die hilft. Ich hab das Gefühl, dass es bei mir schon etwas besser ist von den zwei Tagen eincremen mit Bepanthen. Ich werde dich auf jeden Fall auf dem Laufenden halten, da sie nicht ganz billig ist (12,95 Euro).

  • 21.03.11 - 15:52 Uhr

    von: Juju307

    Also mein absoluter Peeling-Tip: “Enjoy” von Charlotte Meentzen. Das ist ein mildes Zuckerpeeling mit Aprikosenduft.
    Das Zeug ist echt der Hammer. Ich hab sehr empfindliche und an den Beinen auch immer sehr trockene Haut, nach dem Epilieren wende ich seit einigen Wochen jedesmal das Peeling an und hab seitdem keine eingewachsenen Härchen mehr. Danach noch mit der dazugehörigen BodyLotion eincremen und schon hat man babyweiche Haut :)

    Wer nicht so “viel” Geld ausgeben möchte kann sich auch zu Hause ein Peeling aus Olivenöl (z.B. Bertolli, hehe^^) mit Zucker zusammenmixen, das entfernt auch abgestorbene Hautschüppchen und macht die Haut ganz weich (ist nur schwer wieder abzukriegen)

  • 21.03.11 - 18:17 Uhr

    von: DaniSz

    @wumble: Hallo, schön dass Du mir geantwortet hast!!!!! Ich denke, ich weiß woran es liegt: bei mir ist in dieser Zone schon soviel vernarbt vom ganzen drücken, dass die Härchen nicht mehr richtig durchkommen!!!! Das Epilieren dort ist eigentlich nicht so wild- man muß nur tüchtig glatt ziehen, Augen zu und durch!!!!! Man gewöhnt sich an den Schmerz! Doch meistens benutze ich dafür den Nassrasierer, weil ich den ja mit in die Badewanne oder unter!!! Danach benutze ich eine Intimpflegelotion!!!
    Ich denk, dass ich regelmäßig mit dem Massageschwamm arbeiten muß!!! Nochmal vielen Dank!!

    @ Vanillah: Wäre super, wenn du mich auf den Laufenden hältst, ob die wirklich was taugt!!! Der Preis ist halb so wild, da ich im Krankenhaus arbeite, bekomme ich das meiste eh wesentlich billiger!!! Ich drücke Dir die Daumen- und mir natürlich auch!!!! Irgendwie muß man diesen Driss doch mal unter Kontrolle kriegen, oder???
    Noch einen schönen Abend!!!!

  • 21.03.11 - 18:39 Uhr

    von: wumble

    DaniSz: Das klingt momentan wirklich nicht so gut. Da wäre eine Pause wirklich besser, damit sich die Haut wieder etwas erholen kann. Aber Respekt, dass Du Dich getraut hast!

  • 23.03.11 - 13:22 Uhr

    von: Sukichan

    Ich hab keine probleme mit eingewachsenen haaren im intimbereich
    als ich rasiert hab hatte ich immer mal 1-2 eingewachsene haare, das hatte sich aber nie entzündet

    also am 2. tag nach dem epilieren peele ich alle stellen, die ich epiliert hab
    und den rest des körpers mach ich dann auch einfach gleich mit
    also achseln, intimbereich und beine werde also auf jedenfall gepeelt
    erst mit einem duschpeeling von balea und dann geh ich noch mit nem recht billigen peelinghandschuh drüber

    vllt hilft das ja einigen von euch
    aber was bei dem ausmaß, das ihr beschreibt, jetzt erstmal ganz wichtig ist: NUR PFLEGEN
    in dem bereich erstmal gar keine haare entfernen
    sondern erstmal warten bis alles verheilt ist
    damit es da aber nicht zu sehr wuchert könnte man vllt mit nem trimmer drüber gehen

  • 24.03.11 - 16:30 Uhr

    von: trnd10

    so vermeide ich eingewachsene haare: ich verwende (fast täglich) einen peelinghandschuh. außerdem creme ich mich täglich ein.

  • 24.03.11 - 20:41 Uhr

    von: devotionaldoctor

    Ich benutze das Peeling von Nivea!

  • 03.04.11 - 20:02 Uhr

    von: angel-1a

    habe mal alles gelesen-und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich mir den jetzt kaufen soll. Mal sehn,würde ihn auch gerne in schwarz/grau oder schwarz/bordeau haben.Weiß/blau **schmudelt** immer so an ;-)

  • 03.04.11 - 21:43 Uhr

    von: Vanillah

    @DaniSz

    aaaalso. Nach langer Zeit ist es bei mir jetzt wirklich schon besser. Ob das nun echt von der Sagella kommt oder davon, dass ich einfach von sämtlichen Haarentfernungsmethoden die Finger gelassen hab, weiß ich leider nicht. Aber ich habe immer schön gecremt und dann nur in Wuchsrichtung rasiert. Das wird nicht so richtig glatt, aber ich wollte eben nichts riskieren. Ich merke auf jeden Fall, dass man die Sagella direkt nach der Haarentfernung nehmen sollte. Die beugt Rötungen und Pickelchen und so vor. Wenn die schon da sind, wirds deutlich schwieriger. Aber ich würd dir empfehlen, es mal auszuprobieren!

  • 13.04.11 - 17:23 Uhr

    von: yoshikomay

    Ich benutze alle paar Tage einen Luffa-Handschuh zum peelen, nach dem duschen, vor dem eincremen. Ein bißchen hilft es, weil es die Haut geschmeidig hält, aber ganz weg ist das Problem damit nicht. Ein paar Haare wachsen bei mir trotzdem immer noch ein, aber nicht mehr so viele wie vorher.

  • 20.04.11 - 12:05 Uhr

    von: RioSun

    Zucker, Olivenöl ( öl überdekt ein wenig den Zucker ) und ein TL Honig….das ist mein Peeling. Hilft immer…benutze es auch direkt nach dem epilieren.

  • 30.01.12 - 20:12 Uhr

    von: grisom23

    Loofahschwamm ist die beste Loesung gegen Celullitis aktiviert die Blutzirkulation und hilft massive die Hautstruktur zu verbessern . Einfach zu verwenden einfach in kreisfoermigen Bewegungen die Haut massieren mit nassen oder trockenen Schwamm . Schon nach kurzer Zeit sieht man eine Verbesserung . Die Loofah schwaemme gibt es bei vielen Discountern vor kurzen fand ich eine super tolle Massagehand aus Loofah sogar bei Lidl in einer Aktion fuer nur 3,99 euro .

  • 30.01.13 - 15:05 Uhr

    von: How To Get Rid Of Arm Cellulite

  • 12.06.13 - 17:33 Uhr

    von: Machine Massage Anti Cellulite

    [...] removal surgery with Cellulaze also helps release the areas of skin depression while improving elasticity [...]